Bild
 

+++¬† Aktuell bleiben, f√ľr den Newsletter anmelden!¬† +++

 

 
1
2

Drehscheibe mit Ringlokschuppen

3
4

Mittags im Biergarten mit Seeblick

Ausflug_Ampflwang_2017
Ringlokschuppen
Lokpark_Ampflwang_2017
Brotzeit_am_Traunsee

Vereinsausflug in den Lokpark Ampflwang

Freunde des historischen Lokschuppens Freilassing besuchten im August den Lokpark Ampflwang in Oberösterreich.

Seit Jahren wird die Lokwelt Freilassing von Loks und Z√ľgen der √ĖGEG aus Ampflwang besucht. Hierbei werden deren Dampfloks auf unserer Drehscheibe ausgedreht. Dies stellt immer wieder eine Attraktion f√ľr die¬† Museumsbesucher dar. Deshalb war es auch an der Zeit¬† den Lokpark in Ampflwang und danach Gmunden am Traunsee im Salzkammergut zu besuchen.


Bei herrlichem Sommerwetter fuhren 45 Personen, die Ehefrauen der aktiven Mitglieder waren auch mit eingeladen, frohgelaunt mit dem Bus nach Ampflwang. Unterwegs wurden wir von unserem Mitglied Hannes Felber bestens √ľber alles Wissenswerte auf der Fahrtstrecke informiert.


Bei der Ankunft unserer Gruppe wurden wir von den beiden ehrenamtlichen Museumsf√ľhrern begr√ľ√üt und mit der Geschichte und Entstehung des Lokparks vertraut gemacht. Dieser entstand nach der Schlie√üung des ehemaligen Kohlebergwerks nach 1995 auf einer ca. 25.000 m¬≤ gro√üen Ausstellungsfl√§che. Ziel war es ein "lebendes Museum" zu errichten. Das gesamte Areal wurde von der Gestaltung her einer typischen Zugf√∂rderungsstelle der Dampflokzeit nachempfunden, mit Drehscheibe, Ringlokschuppen, Bekohlung, Wasserkran, Werkst√§tten u.s.w. Mehr als 100 Schienenfahrzeuge befinden sich auf dem Gel√§nde: Dampf-, Diesel- und Elektroloks. Personen- und G√ľterwagen, Kr√§ne, Gleisbaumaschinen, Draisinen und vieles mehr.


Das f√ľnfst√∂ckige Museumsgeb√§ude in der ehemaligen Zentralkohlesortierung des Bergwerks beherbergt eine Dauerausstellung √ľber die Geschichte der Eisenbahn und des Bergbaus sowie eine gro√üe Modellbahnanlage.


Nach der zweieinhalbst√ľndigen, informativen und hochinteressanten F√ľhrung bedankte sich unser Reiseleiter Maximilian Brunner herzlich beim Personal¬† und spendete im Namen unseres Vereins einen angemessenen Betrag zur Unterst√ľtzung des Museums.


Unser nächstes Ziel war  ein schönes Gasthaus in Gmunden a. Traunsee mit Gastgarten direkt am See am Fuße des imposanten Bergs Traunstein. Dort ließen wir uns das Mittagessen gut schmecken. Nach einer ausgiebigen Mittagspause konnte jeder nun den Nachmittag nach eigenem Gusto verbringen, wie z. B. einer Wanderung zum Schloss Orth oder einer Fahrt mit dem Boot auf dem See oder einen Kaffee mit Kuchen an der wunderschönen Seepromenade genießen.


Am sp√§teren Nachmittag brachte uns dann unser Fahrer wohlbehalten nach Freilassing zur√ľck. Dieser wundersch√∂ne Ausflug wird uns allen sicher in guter Erinnerung bleiben.

 

√ĖGEG - √Ėsterreichische Gesellschaft f√ľr Eisenbahngeschichte


Text erstellt von:
Maximilian Brunner ‚Äď Vorstandsmitglied¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†
Gaisbergstr. 17, 83395 Freilassing
Telefon: 08654/9103

09. August 2017

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 

Pflicht-Feld

Kommentieren

FrauHerr-Dr.Prof.Ing.Mag.

Name

Vorname

Name

E-Mail

Homepage

Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Datenschutzerklärung

janein
Versenden

Pflicht-Feld

© 2021 Freunde des historischen Lokschuppens 1905 Freilassing e.V.

Westendstraße 5, 83395 Freilassing

Datenschutzerklärung

Suchbegriff

 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind f√ľr die volle Funktionalit√§t dieser Website notwendig. InformationOK 

 
nach oben
 

x